Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Spanienurlaub Costa Brava mit Hund unsere Erfahrungen

Details
Wanderweg El Port de la Selva
Meerspaziergang mit Hund in der Nähe von El Port de la Selva Costa Brava
Spanien Hundestrand Costa Brava
Hundestrand Hunde erlaubt Strand
Toller Naturbadestrand, ideal auch zum Kitesurfen, Hundestrand Costa Brava

Ferien an der Costa Brava mit Hund

Gerne berichten wir hier für unsere Hundefreunde über unseren Spanien Urlaub an der Costa Brava mit Hund. Nachdem wir in der Vorsaison mit dem Goldendoodle in den Bergen zum wandern waren, hatten wir dieses mal Lust auf Meer und Strand. Auf jeden Fall ist eine Planung vor dem Urlaub wichtig. Außerdem wie gestaltet sich die Anreise mit dem Hund im Auto von Deutschland nach Spanien? Ist Fliegen mit einem kleinen Hund einfach? Tipps: Wo kann man am besten mit Hunden übernachten im Urlaub? Info: was kann man in der Freizeit unternehmen? Wo finde ich eine günstige Ferienwohnung oder ein schönes Ferienhaus mit Pool, wo auch Hunde willkommen sind? Welche neuen Einreisebestimmungen für Hunde gibt es zu beachten, aktuelle Impfungen?

Aktuelle Einreisebestimmungen für die Hundemitnahme in Spanien und Costa Brava

Aktuelle Einreisebestimmungen für die Hundemitnahme in Spanien und Costa Brava

Welche Bestimmungen gibt es für die Mitnahme von Hunden nach Spanien? Wie sind die EU-Einreisebestimmungen für Hunde?

Mitnahme von EU-Heimtierausweises (neue Ausweise seit dem 29.12.2014, die alten Ausweise sind jedoch immer noch gültig)

Der Hund muss gechipt oder tätowiert sein. Zum Zeitpunkt der Erstimpfung gegen Tollwut muss der Hund mindestens 12 Wochen alt und die Impfung muss von einem Tierarzt verabreicht sein. Die Gültigkeitsdauer der Impfung reicht bis zum Ende der vom Hersteller angegebenen Dauer vom Impfschutz. Dies gilt auch im Falle von Wiederholungsimpfungen. Eine Wiederholungsimpfung gilt als Erstimpfung, sofern diese nicht innerhalb der Gültigkeitsdauer erfolgte. Die Impfung liegt nicht vor dem Zeitpunkt der Kennzeichnung.

Ihre Einreise darf erst frühestens 21 Tage nach Abschluss des vom Hersteller für die Erstimpfung empfohlenen Impfprotokolls erfolgen.

Reisen nach Spanien mit einem Welpen

Hunde die jünger sind als 15 Wochen dürfen nicht einreisen:

Hundewelpen dürfen seit Anfang 2015 nur noch mit einer gültigen Tollwutimpfung reisen. Aus den Vorgaben für das Mindestalter (12 Wochen) und der Ausbildung des Impfschutzes (21 Tage) bedeutet dies, das Hundewelpen erst frühestens im Alter von 15 Wochen mitgenommen werden dürfen.

Wie hoch ist die Anzahl der Hunde die mit in den Spanienurlaub dürfen? Welche Probleme haben Mehrhundehalter? 

Es dürfen maximal 5 Hunde mit nach Spanien eingeführt und mitgenommen werden.

Verbotene Hunderassen bzw. Auflagen Spanien

Die Einreise und Einfuhr von gefährlichen Hunderassen ist in Spanien in jeder Gemeinde bzw. in der Region anders geregelt. Planen Sie eine Reise mit einem „sogenannten Listenhund, Kampfhund“ (wir mögen die Bezeichnung auch nicht für gefährliche Hunde möchten Sie aufgrund von der „Suchfunktion“ leider so nennen). Wollen Sie mit einem der Hunderassen: Rottweiler, Staffordshire-Terrier, American Staffordshire-Terrier, Dogo Argentino, Fila Brasiliero, Tosa-Inú, Akita-Inú, Pitbull-Terrier in den Urlaub fahren, wenden Sie sich am besten vor Reisebuchung an die zuständige spanische Stadt, Urlaubsort oder Gemeinde. Die Gemeinde in Spanien gibt Auskunft über die Auflagen bestimmter Hunderassen.

Costa Brava Anreise mit Hund im Auto oder Flugzeug?

Die Anreisedauer von Mittelhessen nach Nordspanien ist mit dem Auto kein Problem, wir fahren von Hessen ca. 12 Stunden. Von Süddeutschland ist es natürlich 2-3 Stunden Näher und von Norddeutschland leider etwas weiter in den Süden. In Frankreich kann man immer wieder gut Rast machen und auch mal von der Autobahn abfahren. Natürlich ist die zu zahlende Mautgebühr nicht gerade wenig. Es ist etwas nervig von der Autobahn abzufahren um den Hund mal flitzen zu lassen auf einer Wiese. Die Autobahnparkplätze in Frankreich sind unserer Meinung recht sauber, wir fahren dann immer nur kurz auf einen Parkplatz und lassen den Hund sein Geschäft machen und fahren weiter.

Raststätten mit Hund finden
Bei dieser Strecke machen wir eine längere Rast und ein paar kleinere. Bei der längeren Rast fahren wir von der Autobahn ab und fahren ein paar Meter ins Grüne und machen Picknick, damit der Hund mal rennen und schnüffeln kann. Man kann natürlich auch Picknick auf einer Bank an einer Raststätten machen, auf Raststätten kann der Hund leider nicht richtig rennen und muss an der Leine bleiben. Achtung: uns wurde einmal auf der Fahrt durch Frankreich ein Autoreifen an einer Raststätte aufgeschnitten. Der ein oder andere Gauner hält sich immer auf den Parkplätzen besonders in Südfrankreich auf. Daher das Auto auf keinen Fall  aus dem Auge lassen beim Tanken oder bei der kurzen Pinkelpause.
 

Mautkosten für Auto
Durch Frankreich muss man einige Mautstellen passieren. Was muss man an Autobahngebühr Maut Frankreich zahlen? Wir hatten durch komplett Frankreich (Grenzübergang Mülhausen bzw. Straßburg bis Le Pertus Grenze Spanien folgende Kosten Maut komplett: Hin und Rückfahrt gesamt ca. 160 Euro). Spanien Maut ein kleines Stück AP 7 bis Figueres kostet Hinfahrt und Rückfahrt ca.: 10 Euro.
 

Routenplanen mit PKW oder Reisemobil
Tipp für Wohnmobilfahrer: Viele Urlauber fahren auf der Landstrasse bis nach Spanien runter, das spart die Mautgebühr, man sieht natürlich viel mehr von der Landschaft. Schauen Sie doch mal auf dieser Seite nach tollen Routen für das Reisemobil durch Frankreich. Natürlich braucht man viel länger an FahrtzeitJ, wenn man von der Autobahn abfährt und die lange Strecke über Landstrassen fährt. Wir haben einen tollen Planer für Reiserouten gefunden. 

Mit dem Flugzeug kann man mit Hund nach Barcelona fliegen. Flieger gehen auch nach Girona. Lesen Sie hierzu auch unseren Bericht über Fliegen mit dem Hund.

Hundefreundliche Unterkunft an der Costa Brava finden

Jeder Hundehalter und Urlauber mit Hund hat andere Bedürfnisse. Der eine liebt das Hotel mit Frühstück und Meerblick in Roses, der nächste ein Ferienhaus mit Pool in Empuriabrava und eingezäuntem Garten. Viele wählen eine günstige Ferienwohnung mit Gemeinschaftspool  in Lloret de Mar. Für größere Hunde empfehlen wir immer ein Ferienhaus mit Zaun und Pool. Besonders für Hunde die gerne anschlagen also ständig bellen und keine Wohnung gewöhnt sind ist das kleine Ferienhaus sinnvoll. In Spanien gibt es viele kleine Ferienhäuser mit 2, 3 Schlafzimmern um die 70 qm mit kleinem Garten, privaten Pool, hoher Mauer als Sichtschutz. Die hohen Mauern sind genial für Hunde die gerne abhauen und hoch springen können. Besonders schön ist ein Pool für die Kinder.

Wo buche ich meinen Costa Brava Urlaub mit Hund?
Wichtig ist den meisten Urlaubern ein schöner Strand in laufnähe. Einfach gesagt, Hauptsache das Meer ist in der Nähe und man kann mit dem Hund an den Strand fahren oder sogar laufen. Unseren Hundeurlaub haben wir in L’escala in einem kleinen Ferienhaus mit eigenem Pool verbracht. Der Pool war genial für unsere Tochter. Für Kinder gibt es übrigens tolle sehr flache Strände, zum schwimmen lernen und toller Sand zum Sandburgen bauen. Nanook hat die Zeit im Garten sehr genossen, in den Pool durfte er jedoch nicht, dafür gab es einige tolle Hundestrände in der Nähe. In den nächsten Beiträgen werden wir einige Hundestrände vorstellen. Lesen Sie außerdem unsere Packliste für den Urlaub extra Hundebesitzer. Hundefreundliche Campingplätze haben wir an der Costa Brava einige gesehen, dazu in einem separaten Bericht.

Costa Brava-Urlaub suchen und buchen kann man direkt hier über das Portal - hier gibt es nur Ferienunterkünfte, wo Hunde erlaubt sind. 

Welche Reisezeit ist mit Hund am besten für Spanien und die Costa Brava?

Generell gilt mit Hund, wenn möglich nicht in der Hauptsaison. Besonders im August ist es heiß in Nordspanien. Außerdem haben die Spanier Ferien und in diesen Sommermonaten sollte man möglichst nicht nach Spanien reisen. Sehr viele spanische und französische Familien verbringen dann ihren Urlaub am Mittelmeer.

Die Costa Brava ist in der Vorsaison und Nachsaison ein Traum. Besonders im Spätsommer September und Oktober hat das Mittelmeer noch angenehme Temperaturen zum schwimmen und baden. Außerdem ist der Strand in der Nebensaison nicht mehr so überfüllt als in den Sommermonaten.

Hundefreundliche Aktivitäten bzw. wo kann der Hund in Spanien mit rein? 

Strand, Strand und nochmals Strand. In den letzten Jahren hat sich in Sachen Hundestrand einiges in Spanien getan. Es gibt mittlerweile einige tolle Strände, wo der Hund auch während der Hauptsaison mit darf. Die schönsten Strände an der Costa Brava waren für uns in Empuriabrava am schönen Naturstrand und L’estatit am breiten und sehr schönen Strand und in L’Escala gab es einen kleinen aber doch sehr feinen Strand, der zumindest in der Nebensaison völlig ausgereicht hat. Hier findet man alle Strände. Man kann wunderbar mit dem Hund an den Promenaden oder schönen Strandwegen spazieren gehen. Wenn es zu heiß ist im Hochsommer, sollte man in den frühen morgenstunden oder wenn es dunkel wird gassi gehen und das am besten in den Pinienwäldern. In Nordspanien findet man eher noch mal Wald. Wandern kann man übrigens wunderbar in den Pyränen. Es gibt relativ gut ausgebaute und ausgeschilderte Radwege. In jedem Ort gibt es Touristenbüros, die gerne Wanderkarten rausgeben und über Fahrradwege Auskunft geben.  Wo sind Hunde erlaubt an der Costa Brava bzw. wo verboten? In allen Geschäften, wo Lebensmittel verarbeitet werden sind Hunde verboten. Das ein oder andere Restaurant lässt kleine Hunde sogar im Restaurant zu. Generell sind in Spanien in Restaurants Hunde verboten. Unser Hund war mit uns in Cadaques und hat sich mit uns die kleinen Gassen angesehen (Achtung der kleine Ort ist sehr überlaufen, besonders am Wochenende und in den Sommermonaten wird es noch mehr Menschen in dem kleinen Ort geben). Teilweise war es kein Problem unseren Hund in „kleine“ Lebensmittelläden mit rein zunehmen also Geschäft sind meist kein Problem. Wir sitzen im Süden eh immer draußen auf der Terrasse also konnte unser großer Hund immer mit Essen gehen. 

Fazit von Hundeerlaubt: Für Hundehalter die Sonne lieben, gerne am Strand liegen aber auch gerne wandern und mit dem Fahrrad fahren, ist die Costa Brava auf jeden Fall zu empfehlen. Es gibt wunderschöne Hundestrände. Wir fahren bestimmt bald wieder in diese schöne Urlaubregion mit unserem Hund. Nanook ist sehr erholt. Viele Hunde-Bilder vom Urlaub gibt es auch auf Instagram.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Schreibe einen neuen Kommentar

Nach oben zum Seitenanfang