Anzeige

Hundestrand Ostsee für den Urlaub oder als Unternehmung, wo sind die schönsten Traumstrände?

Ein Hundestrand Ostsee finden ist nicht einfach. Ostsee Hundestrände, wo kann man mim Hund an den Strand? Urlaubsparadies Ostsee – wo sind die schönsten Traumstrände für Hunde? Der nächste Urlaub mit der Familie soll nach Deutschland an die Ostsee gehen. 

Egal ob mit oder ohne Hunde: Immerhin ist die Ostsee seit Jahren das beliebtestes Ziel der Deutschen Urlauber, wenn es um den Urlaub im eigenen Land geht. Was sagen Hundebesitzer, die schon einmal Urlaub an der Ostsee gemacht haben?

Ideale Wassertemperaturen für den Hund 🌊❄☀

Die Ostsee bringt es in den heißesten Sommermonaten Juli/August auf eine durchschnittliche Wassertemperatur von 17 bis 23 °C. Während viele Menschen dabei noch mit den Zähnen klappern, nimmt der Hund darin ein Entspannungsbad. Kurzum er liebt Wassertemperaturen zwischen 15 und 18 °C! Mit anderen Worten der Hund hat auch außerhalb der Sommersaison Spaß beim Toben am Strand und im Wasser. Wenn Sie einen Hund besitzen, der extra für Wasserarbeit gezüchtet wurde (Labrador, Pudel und Co.), dann können Sie Ihren Hund entsprechend bei fast allen Temperaturen ins Wasser lassen. Die vielen flach abfallenden Strände der Ostsee sind ideal für das schönste Wasserspiel Ihrer Spürnase: das Apportieren von Gegenständen! Es macht Hunden einfach Spaß, die Beute aus dem Wasser zu holen und den Wellen entgegenzulaufen.

Anzeige




Die deutsche Ostseeküste – hier findet jeder sein Paradies 🐟🐟🐟🐟

  • Grünstrände, ideal zum Tollen und Toben
  • breite und flachabfallende Sandstrände, die auch Hunde besuchen dürfen. Ideal für Kleinkind und Hund.
  • Steilküste
  • Naturstrände, für lange Strandspaziergänge mit Hund
  • Ostseestrände mit Strandkorbverleih
  • Windsurfen
  • Kitesurfen
  • Strände zum Reiten – manchmal sind Pferdestrände und Hundestrände an der Ostsee zusammen
  • FKK Strände, auch hier darf der Hund manchmal mit an den Strand
  • Schwimmen mit Hund
  • Segeln mit Hund
  • „Strände mit Beachvolleyballfeldern
  • Joggen mit Hund
    … und natürlich einfach nur tolle ruhige und naturbelassene Sandstrände zum Relaxen, Sandbuddeln und in die Sonnen Blinzeln

Hundestrand Ostsee Ferienregion 🐾🐾

In fast jeder Ferienregion an der Ostseeküste sowie auf den Ostseeinseln sind Strandabschnitte für Hunde ausgewiesen. Wo genau Hunde am Strand erlaubt sind, erfahren Hundehalter meist vor Ort auf den Hinweistafeln am Strand, hier über hundeerlaubt.de sowie bei den hilfreichen Touristenbüros vor Ort. An einigen Strandabschnitten gibt es auch eingezäunte Hundeauslaufbereiche. Hundekotbeutelspender stehen meist direkt bei den Strandabschnitten für Hunde – ansonsten sind bitte Hundekotbeutel mitzuführen. In der Nebensaison können Hunde meist sowieso überall mit an den Strand, daher reisen Hundehalter gerne vor und nach den großen Ferien an die Ostsee.

Die 8 Top-Ostsee-Hundestrände von hundeerlaubt.de

Fehmarn, Bojendorf, Meeschendorf und Grüner Brink
Rügen – Ostseebad Sellin
Damp – Ostsee Resort Damp mit Hund – Sommer, Sonne, Hundestrand satt
Timmendorfer Strand
Ostseebad Dierhagen – Hundestrand
Niendorf Hundestrand
Flensburger Fjord – Hundestrand Langballig
Fischland/Darß „Rostocker Heide

Suchen Sie nach einem Ferienhaus am Meer oder Ferienwohnung mit Meerblick? → Finden Sie Ihr Strandhaus an der Ostsee!

Vorsicht mit HuPfoten im Sandnd im Meer

Gilt für Mensch und Hund gleichermaßen: Ist die rote Flagge gehisst, haben beide im Wasser nichts mehr verloren. Dementsprechend bei starkem Wellengang sollte der nicht ausgebildete Hund auf keinen Fall in der Ostsee schwimmen. Das heisst, herrscht starke Unterströmung, sollten Sie mit dem Hund lieber im Sand toben. Feuerquallen treten meist am Ende eines heißen Sommers in der Ostsee auf. Achtung: Feuerquallen, egal ob im Wasser oder am Strand, können starke Hautreaktionen bei Mensch und Tier hervorrufen. Suchen Sie bei Hautreaktionen beim Hund sicherheitshalber einen Tierarzt auf. Achten Sie im Meer auf die Buhnen, Pfeiler und Seebrücken. Überdies um die Buhnen herrscht ein starker Sog, der Mensch und Hund gleichermaßen in die Tiefe zieht. Beachten Sie auch diesen Bericht, denn diese Gefahr wird sehr oft von Schwimmern der Ostsee unterschätzt.

 

Fazit von hundeerlaubt.de zu Hundestrand Ostsee:

Unter dem Strich besonders in der Vor- und Nachsaison können Sie mit Ihrem Hund einen erholsamen Urlaub an der Ostsee verbringen. Die Strände bieten ideales Terrain für den Hund zum Toben und Buddeln und für die Hundeeltern Natur pur und breite sportliche Betätigung. Übrigens Hundestrände gibt es bei fast jeder Ferienregion der Ostsee.

Extra Tipp: Eine Strandmuschel muss mit 
zum Schutz vor dem Wind darf beim Ostseeurlaub nicht fehlen. Kann man hier preiswert bestellen: Grand Canyon Waiikiki – Strandmuschel, Pop-Up, UV40, Sonnen-und Windschutz, blau/schwarz, 302201

Welcher Hundestrand Ostsee ist noch zu empfehlen? Verraten Sie uns Ihren Geheimtipp!

 

  1. Einen tollen Hundeurlaub gibt es auf der Sonneninsel Rügen / Binz im „Dünenpark“.
    Diese FeWo-Anlage ist nur durch einen schmalen Waldgürtel vom Strand entfernt.
    Es gibt hier einen spezielle Hunde-Urlaub-Spezial.
    Mehrfach genutzt, besonders im Herbst / Winter, dem Hund zuliebe.
    Zum Frühstücken in Binz gab es bei „Peters“ keine Probleme mit Hund (Bäckerei mit Gastro-Bereich), bei „Junge“ nur im Aussenbereich, oder bei wenig Betrieb, ansonsten immer fragen.
    Wir sind meistens immer positiv aufgenommen worden.
    Die Insel Rügen ist für uns optimaler, wenn gleich Usedom auch seinen Reiz hat und etwas näher an Berlin liegt. In Heringsdorf haben die Delbrück-Villen FeWo´s wo Hund erlaubt sind.
    Einkaufen mit Hund ist immer ein Problem. Mein Hund wurde beinahe vor
    einem Lebensmittelladen gestohlen und einmal vor einer Bäckerei von einem umstürzenden Fahrrad fast erschlagen. Deshalb bleibt mein Hund bei großer Hitze zu Hause, ansonsten, bei geöffneten Fenster im Auto = alarmgesichert.

Hinterlassen Sie eine Antwort