Schöne Orte für einen Urlaub mit Hund in Bayern

Tolle Orte für Urlaub mit Hund in Bayern sind: wie schon berichtet das Allgäu und Oberallgäu sowie in den Berchtesgadener Alpen und Wettersteingebirge sind bekannt. Die Urlaubsregion Zugspitze ist beliebt für einen Wanderurlaub mit Hund. Wo ist es richtig hundefreundlich? Wo ist der Hund nicht nur erlaubt sondern auch herzlich willkommen? Gibt es in Bayern etwas zu beachten?

5 richtig schöne Ziele in Bayern mit Hund – für jeden was dabei

Camping mit Hund Walchensee in Bayern Urlaub mit Hund Bayern Biergarten
Ferienhaus mit Hund in Oberbayern Chiemgau
Ferienwohnung in den Bergen in Bayern
Hotel mit Hund Bayern mit Wellness
Bergpension in Bayern

Einreisebestimmung für bestimmte Hunderassen gibt es auch in Bayern. Leinenpflicht ist ortsabhängig. Achtung Bayern gehört zum Risikogebiet FSME also ein wirksamer Schutz vor Zecken ist wichtig in den Sommermonaten beim Menschen – lesen Sie dazu Borreliose beim Hund was ist zu beachten. Der Nationalpark Bayerischer Wald ist ideal zum wandern im Herbst und im Sommer.

Sie finden private Ferienwohnungen, Ferienhäuser eingezäunt oder in Alleinlage in Oberbayern, Niederbayern, Bayerischer Wald, Oberfranken, Unterfranken, Spessart sind beliebt. Im Winter zieht es viele zum Langlauf oder Skifahren nach Bayern. Machen Sie Urlaub am See in einer kleinen Hütte. Übrigens direkt günstig buchen kann man hundefreundliche Ferienhäuser & Ferienwohnungen für seine Ferien mit Hund in Bayern.

Für das Baden mit Hund am See in Bayern kann man an den Tegernsee am Rottach-Egern Hundestrand, Bodensee, Schliersee,  Waginger See mit Freilauf fahren. Außerdem gibt es viele kleine Weiher und Teiche, wo der Hund eine Runde schwimmen kann. Auf jeden Fall bekannt ist noch der Ammersee, Murner See. Im Sommer Juni, Juli, August also Hauptsaison ist alles ziemlich überlaufen. Am besten man bucht ein verlängertes Wochenende im Herbst, dann kann man auch in einen der vielen Thermen Wellness machen.
Sehenswürdigkeiten mit Hund in Bayern gibt es viele. Schloss Neuschwanstein sind im Schloss Hunde verboten. Schauen Sie sich doch mal einen Almabtrieb an.

Wandern liebt fast jeder Hund aber achten Sie auf die Kondition. Trainieren Sie zu Hause und fangen Sie nicht gleich mit schweren Wanderrouten an, wenn der Hund es nicht gewöhnt ist. Abgelaufene Pfoten sind dann leider häufig der Fall und das merkt man dann oft erst wenn es zu spät ist und es anfängt zu bluten.

Super ist ein Städtetrip oder Kurzurlaub mit Hund nach München Augsburg oder Regensburg – ist dann eher was für die nicht ganz so heißen Tage☺

Fazit von hundeerlaubt.de: Bayern ist beliebt unter den Hundebesitzern. Günstige Ferienwohnungen besonders in der Nebensaison. Wandern kann man mit fast jeden Hund.

Wer ist Bayernfan?

Hinterlassen Sie eine Antwort