Urlaub mit Hund im Harz – wo ist es am schönsten?

Wo kann man am besten Urlaub mit Hund im Harz verbringen? Der Harz erstreckt sich über die Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und ist vor allem zum wandern bekannt. Im Winter kommen viele Urlauber zum Skifahren und Skilanglauf in diese schöne Urlaubsregion in Deutschland. Somit kann man den Sommerurlaub, die Herbstferien und die Winterferien in dieser Region verbringen.

Mit Hund den Harz entdecken

Zu allererst, wer lange Wanderungen mit Hund, ausgedehnte Radtouren und idyllische Abfahrten und Langlaufstrecken liebt, findet im Harz unzählige Möglichkeiten. Aus diesem Grund wandern im Harz verspricht viel Abwechslung: Besonders beliebt für Ausflüge mit Hund in die Natur sind der Harzer Hexen Stieg, der Bad Harzburger Teufelssteig oder der Baudensteig. Auf jeden Fall für alle die ganz hoch hinaus wollen, lässt sich die Besteigung des Brocken, dem mit 1141 Metern höchsten Berg Norddeutschlands, nicht entgehen. Kurzum Wanderwege zum Brockengipfel starten unter anderem von Schierke, Torfhaus oder Bad Harzburg aus. Besonders beliebt bei Harz Urlaubern mit Hund ist auch die Harzer Schmalspurbahn – auf einer Strecke von über 140 km bringen einen die nostalgischen Dampflokomotiven zu den schönsten Orten im Harz. Besonders tolles Erlebnis auch im Harz Urlaub mit Kindern, dann es gibt tolle Ferienparks.

Orte im Harz  – mit dem Hund verreisen

Wo man mit Hund Urlaub machen kann: Alexisbad, Altenau, Altenbrak, Bad Grund, Bad Harzburg, Bad Lauterberg im Harz, Bad Sachsa, Bad Sachsa/Steina, Bad Suderode, Ballenstedt, Benneckenstein, Blankenburg (Harz), Braunlage, Clausthal-Zellerfeld, Clausthal-ZellerfeldDankerode, Derenburg, Drübeck, Elbingerode, Elend, Friedrichsbrunn, Goslar, Güntersberge, Hahnenklee, Halberstadt, Harzgerode, Hasselfelde, Herzberg am Harz, Huy / Landkreis Harz, Ilfeld, Ilsenburg, Königshütte, Meisdorf, Neudorf, Neustadt, Nordhausen, Osterode am Harz, Quedlinburg, Quedlinburg OT Gernrode, Rottleberode, Rübeland, Sankt Andreasberg, Schierke, Schulenberg, Seesen, Sophienhof / Harz, Sorge, Stiege, Stolberg (Harz), Ströbeck, Sülzhayn, Tanne, Thale, Timmenrode, Torfhaus, Trautenstein, Treseburg, Walkenried, Wernigerode, Wieda, Wildemann, Wolfshagen, Zorge.

5 schöne Ideen Unterkünfte Urlaub mit Hund im HarzUrlaub mit Hund im Harz

 

Zu empehlen ist eine der vielen Wanderhütten zum mieten im Harz- am besten ein Ferienhaus in Alleinlage und mitten im Wald. Besonders bei Gruppen mit mehreren Hunden ist der Harz sehr beliebt. Ebenfalls für einen Kurzurlaub mit Hund ist der Harz perfekt – man kann sich ein Zimmer mit Frühstück in einer Pension mieten. Ebenfalls wer günstig in den Harz will, der kann auch immer bei den Last Minute Urlaub mit Hund nach Rabatten schauen. Auf jeden Fall gibt es Campingplätze mit Hund und Stellplätze genügend in dieser Urlaubsregion – hier haben wir einen tollen CP mit Hallenbad gefunden. Außerdem gibt es für den Familienurlaub mit Kindern ein cooles Ferienzentrum mit Spaßbad – echt toll.

Ausflüge im Harz – für jeden was dabei😄

Natürlich gibt es für den Familienausflug in den Ferien oder für einen Tagesausflug schöne Sachen zu besichtigen und zu erleben im Harz. Auf jeden Fall gibt es für Ausflug mit Hund im Harz ein paar interessante Ausflugstipps (Achtung nicht überall darf der Hund mit rein z.B. Hallenbad ). Dennoch bei vielen Sehenswürdigkeiten kann der Hund mit – allein schon weil sich vieles in der Natur befindet. Anschließend kann man was Essen gehen mit dem Hund.
Rappbodetalsperre, Wernigerode
Hexentanzplatz, Thale
Harzer Schmalspurbahnen, Wernigerode – hier noch wichtiges wer mit Hund reist
Märchenwald Bad Harzburg
Wendefurther Bootsverleih – Floßfahrten
Harzbob Thale – Allwetterrodelbahn, Thale (nix für den Hund)
Rübeländer Tropfsteinhöhlen, Rübeland
Seilbahnen Thale Erlebniswelt, Thale
Burgberg – Seilbahn Bad Harzburg, Bad Harzburg
Bei Regen und schlechtem Wetter mit Kindern Freizeitbad THYRAGROTTE, Südharz OT Stolberg
HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle, Bad Grund
Tierpark Hexentanzplatz Thale, Thale (hier sind Hunde an der Leine erlaubt)
Kleinste Holzkirche Deutschland, Elend
DDR Museum Thale, Thale
Harzer Baumkuchen, Wernigerode (kleine Ausstellung + Cafe)
Wernigeröder Schlossbahn, Wernigerode

 

Baden mit Hund im Harz, wo kann er ins Wasser?💦

Als erstes, was gibt es schöneres als in der Freizeit eine Runde zu schwimmen? Besonders im Sommer beliebt. Entsprechend kann man auch mit Hund an den See im Harz. Aus diesem Grund gibt es auch im Harz Hundestrände – hier ein paar Seen mit Hundestrand: Kuttelbacher Teich, Naturschutzgebiet „Priorteich-Sachsenstein, Grumbacher Teich, Flößteich, Kranicher Teich.
Achtung und beitte beachten – hier sind Hunde im See verboten bzw. Badeverbot für alle: Hahnenklee im Auerhahnteich und im Neuen Grumbacher Teich, bei Clausthal-Zellerfeld im Oberen und Mittleren Kellerhalsteich sowie im Mittleren und Unteren Pfauenteich, im Hirschler Teich, dem Jägersbleeker und dem Fortuner Teich, Granetalsperre, Eckertalsperre, Rappbodetalsperre.

Fazit von Hundeerlaubt.de: Wer gerne in Deutschland im Mittelgebirge wandern geht, ist im Harz genau richtig. Besonders die vielen Seen und der Brocken ist ein Ausflug wert. Unterkünfte sind auch günstige zu finden.

Wer fährt immer zum wandern in den Harz? Welches Restaurant mit Hund ist besonders zu empfehlen?

 

Hinterlassen Sie eine Antwort