Urlaub mit Hund Frankreich – Wollen Sie mit Ihrem Hund nach Frankreich in den Urlaub reisen? Nur was ist in Frankreich zu empfehlen? Sind Franzosen hundefreundlich oder eher hundefeindlich?

 

Planen Sie Urlaub mit Hund Frankreich?  Wir haben als Rudel Urlaub mit Hund in Frankreich getestet…

Mit dem eigenen Auto nach Frankreich…

Mit dem eigenen Auto kann man auf jeden Fall ohne Probleme mit dem Hund nach Frankreich fahren. Aber beachten Sie bitte die teilweisen hohen Mautkosten an den Autobahnen. Anderseits kann man nach Südfrankreich auch mit dem Flugzeug fliegen, allerdings ist das eher mit kleinem Hund zu empfehlen. Daher sind mit unserem Auto nach Frankreich gereist.

Anzeige




Beste Reisezeit mit Hund in Frankreich…

Die Sommer sind trockener und sonniger als in Deutschland. In Südfrankreich am Mittelmeer ist es im Sommer heiß. An der Atlantik Küste (Normandie und Bretagne) herrscht ein angenehmes Klima. Daher ist es auch im Sommer für Hunde sehr angenehm.

Top Urlaubsregionen Frankreich mit Hund…

Immerhin In Frankreich ist für jeden Urlaubstyp die richtige Urlaubsregion dabei. Ob wandern in den Alpen, Wassersport in Südfrankreich. Jedenfalls am Mittelmeer oder an der Atlantikküste kommen Wasserratten auf die Kosten. Familien mit Kindern fahren gerne ins Disneyland aber da darf der Hund nicht mit.

Zum Beispiel machen Sie Urlaub in: Paris mit dem Eifelturm und Disneyland nur für Kinder ein VergnügenUrlaub mit Hund Normandie
Normandie mit den endlosen Stränden
Bretagne an der Atlantikküste
Elsass an der Deutschen Grenze
Provence
Südfrankreich
Côte d’Azur an der Mittelmeerküste

Top Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Ferien Frankreich mit Hund suchen und buchen Sie hier!

Ferienhaus Normandie mit Hund + unsere Erfahrung

Übrigens wir hatten ein günstiges Ferienhaus in der Region Hauteville sur mer gefunden. Das Ferienhaus ging über zwei Etagen und war modern und sehr komfortabel eingerichtet. Ferner liegt der Wochenpreis für ein Ferienhaus an der Normandie bei 200 Euro. Also das Ferienhaus war sauber und hatte alle wichtigen Haushaltsutensilien. Die Heizung wurde mittels Strom betrieben. Der kleine aber feine Garten vom Ferienhaus war eingezäunt.

In ein paar Metern vom Ferienhaus war schon der endlose Sandstrand. Nach Frankreich sind wir in der Nebensaison gereist. Die kilometerlangen Sandstrände waren oft menschenleer, was für unseren Hund natürlich „leinenlos“ bedeutet. Unser Hund konnte sich am Strand der Normandie richtig schön austoben und mit anderen Hunden spielen. Achtung am Meer gibt es Ebbe und Flut – bitte beachten Sie das mit der Wanderung durch das Watt mit dem Hund. Es kann wirklich gefährlich werden für Mensch und Hund, wenn man die Gezeiten nicht kennt und die Gegend nicht kennt. In den Dünen bitte den Hund an die Leine nehmen.

Kleine Ferienwohnung, eingezäuntes Ferienhaus, Campingplatz oder 4 Sterne Hotel…

In Frankreich gibt es supergünstige Urlaubsunterkünfte mit Hund zum mieten. In Paris gibt es nicht viele Hotels, wo Hunde erlaubt sind. Bei uns im Portal finden Sie einige ausgewählte Hotels in Paris mit Hund.

Am besten man mietet mit Hund eine kleine Ferienwohnung in Frankreich – Wohnungen reichen meist für Paar die mit Hund reisen aus.

Für Familien mit Kindern und Hund sollte ein Ferienhaus angemietet werden. Das Ferienhaus sollte eingezäunt sein, nicht nur für die Kinder auch für die Hunde ist es wichtig. In Frankreich gibt es viele Katzen. In der Bretagne kann man einen tollen Campingurlaub mit Hund verbringen.


Sehenswürdigkeiten Urlaub mit Hund Frankreich

Empfehlenswert ist ein Ausflug zur Le Mont-Saint-Michel. Wir haben mit unserem Hund die Insel Le Mont-Saint-Michel besucht. Bitte beachten Sie, dass es Oben in den kleinen engen Gassen selbst in der Nebensaison sehr eng ist und viele Menschen sich auf der kleinen Insel tummeln. Man kann mit dem Hund bis oben zur Abtei Le Mont-Saint-Michel laufen in der Abtei selbst sind Hunde verboten.

Wanderungen mit Hund am wunderschönen Wattenmeer ist ein Erlebnis. Beachten Sie den Gezeitenkalender! An den Stränden sind auch Pferde mit Reiter zum trainieren unterwegs.

Den Utah Beach Normandie haben wir mit Hund besucht.

Hundefreundlich oder hundefeindlich…

Die Restaurants mit Hund besuchen ist kein Problem. Da wir sowieso gerne draußen auf der Terrasse sitzen, waren wir nur draußen mit unserem Hund. Aber selbst mit unserem großen Hund hatten wir keinerlei Probleme. Unser Hund liegt immer unter dem Tisch und verhält sich ruhig.

In den großen Städten, wie Paris, sind wir mit unserm Hund durch die Stadt gelaufen, alles kein Problem. Hundekotbeutel führen wir immer mit – gerade im Ausland gibt es nicht überall Spender. Die Franzosen waren immer freundlich zu unserem Hund und hilfsbereit uns gegenüber. In den Geschäften gibt eine gute Auswahl an Hundefutter. Wir haben Frankreich als hundefreundlich empfunden. Die Ferien kann man problemlos auch mit Hund in Frankreich verbringen. Wir werden in den nächsten Jahren immer wieder verschiedene Orte mit Hund in Frankreich besuchen.

Fazit von Hundeerlaubt.de: Auf jeden Fall in Urlaub mit Hund Frankreich kann man in jeder Region einen abwechslungsreichen Urlaub mit Hund verbringen. Die Atlantikküste ist besonders in der Nebensaison nicht überlaufen. In Paris sollte man für den Hund eine Betreuung suchen, da in den vielen Sehenswürdigkeiten Hunde verboten sind.

Welche Ecke in Frankreich ist noch zu empfehlen? Wer kann etwas über Urlaub in Südfrankreich mit Hund berichten?

Hinterlassen Sie eine Antwort