„Autsch – ein kranker Hund kann ganz schön ins Geld gehen – Die Hundekrankenversicherung

Ausgelassen rennt Ihr Schnüffler los, um kurz darauf aufzujaulen: ein großer Glassplitter steckt in der Pfote, der nachmittägliche Ausflug endet beim Tierarzt. Gibt es eigentlich eine Hundekrankenversicherung? Und was zahlt sie? Bezahlt die Hundekrankversicherung auch, wenn man mit dem geliebten Vierbeiner am Urlaubsort im Ausland zum Tierarzt muss?

Immer wieder wird unter den Hundebesitzern diskutiert: Lohnt sich eine Krankenversicherung für den Hund wirklich? Bei unserem ersten Hund gab es noch keine Hundekrankenversicherung, leider wurden gerade am Ende seines Hundelebens die Tierarztbesuche immer häufiger und die Kosten stiegen ins Uferlose. Oder Sie sind im Urlaub und die Reisekasse fast aufgezehrt – und Sie müssen mit Ihrem Hund einen Tierarzt aufsuchen.

Schlaue Hunde fragen viel!

Es gibt erst einmal viele Fragen rund um die Hundekrankenversicherung. Was kostet eine Krankenversicherung für mein Haustier? Sind auch die Kosten für Medikamente mit der Hundekrankenversicherung abgedeckt, z. B. Arztkosten und Medikamente? Zahlen die Versicherungen auch eine Kastration? Welche Krankheiten sind bei einer Krankenversicherung für Hunde ausgeschlossen? Zahlen die Versicherungen auch eine OP in der Tierklinik im Ausland? Welche Operationen werden grundsätzlich von der KV gezahlt? Bis zu welchem Alter meines Tieres kann ich eine Versicherung abschließen? Ab wann greift der Versicherungsschutz für meinen Hund? Wer bietet eine gute Hundekrankenversicherung an? All diese Fragen stellen sich Hundebesitzer.

Anzeige




Das zahlt die Hundekrankenversicherung …

In der Regel decken die Hundekrankenversicherungen die Kosten für Diagnostik und Behandlung bei einem vorliegenden Krankheitsfall ab. Medikamente für den Hund werden allerdings nur bei einer Vollversicherung übernommen. Die Kosten für eine notwendige Operation sind nur mit einer speziellen OP-Versicherung abgedeckt. Die Hundekrankenkarte übernimmt die Kosten der Unterbringung in der Klinik oder beim Tierarzt. Es gibt Versicherungen, die sich an den Kosten für die Kastration beteiligen – das nennt man Kastrationszuschuss. Es lohnt sich, wie bei jedem anderen Versicherungsabschluss, einen Vergleich von Leistungen und Tarife vorzunehmen.

… und das zahlen Sie selbst!

Wurmkur (Kosten 1 x im Jahr ca. 10 Euro Entwurmungstabletten)
Impfung wie Staupe, Parvovirose (Parvo)/Zwingerhusten, Hepatitis, Tollwut (Kosten zwischen 30 und 60 Euro)
Diätfutter
Wegegeld zum Tierarzt oder Tierklinik
Diagnose und Behandlung von Fehlentwicklungen, die schon von Geburt aus vorhanden waren (Hüftgelenksdysplasie, Kniefehlstellung)
Achtung bei rassetypischen Erkrankungen (z.B. bei Schäferhund (Hüfte, Ellenbogen), Pudel (Knie))
Kennzeichnung vom Hund
Hormonchip
Gutachten
Kastration beim Rüden und Sterilisation bei der Hündin, falls kein Kastrationszuschuss gegeben wird (Kosten ca. 160 bis 260 bei Rüden, Hündin 300 bis 460 Euro)

Was kostet das Krankenkärtchen für den Hund?

Der Tarif der Hundeversicherung richtet sich nach Rasse, Größe und natürlich Alter des Hundes. Um die 30 Euro kostet eine Vollschutzversicherung im Monat – eine Verischerung nur für OP’s kostet die Hälfte. Selbstbeteiligung ist meist möglich. Es gibt auch Hundekrankenversicherungen mit Auslandsversicherungsschutz – meist ist dann nur die Aufenthaltsdauer im Urlaub auf einen bestimmten Zeitraum, z. B. 1 Jahr, begrenzt. Allerdings gibt es heute nur wenige Anbieter für Hundekrankenversicherungen in Deutschland. Im Ausland werden übrigens schon mehr Hundekrankenversicherungen abgeschlossen. Wie auch bei der KFZ-Versicherung, lohnt sich unbedingt ein Vergleich zwischen den Versicherungen.

Hundehaftpflicht
Risiko auf vier Pfoten? – Versichern Sie Ihren Hund und vergleichen Sie direkt online bei Tarifcheck.de

Hier haben wir eine Versicherung gefunden auf jeden Fall kann man sich mehr Infos holen hier:  AGILA Tierkrankenschutz – Tarife


Tierversicherung_2 -300x250

Fazit von hundeerlaubt.de: Prüfen sollten Sie einen Versicherungsschutz auf jeden Fall. Jeder junge Hund wird einmal alt und die Behandlungskosten können schnell einen unangenehm hohes Ausmaß annnehmen. Es gibt Versicherungen, die die Behandlungen Ihres Hundes auch bei einem Tierarzt im Ausland beim Tierarzt übernehmen. Ein genauer Blick in die Versicherungsbedingungen ist vor Abschluss sinnvoll.

Haben Sie Erfahrung mit einer Krankenversicherung für Hunde? Wer musste im Urlaub mit Hund schon mal zum Tierarzt? Wir sind neugierig auf Ihre Erfahrungen.

  1. Sehr geehrte Damen und Herren
    Meine hundin Molly ist Papillon Mini.
    Heute ist Kaiserschnitt kostet 690 Euro wow schön teuer.
    Ich habe immer versucht überall suchen bis heute nicht gefunden.
    Jetzt versuche ich was kostet 2 hunde im Jahr?
    Wir sind gehörlos. Kann nur Email keine Telefon bitte.

Hinterlassen Sie eine Antwort