Anzeige

Schöne Berufe mit Hunden finden –Tipps & Informationen

Welche Berufe mit Hunden gibt es? Gibt es Berufsbranchen, wo Hunde willkommen sind? Jeder Hundebesitzer wünscht sich, dass er sein Tier mit zur Arbeit nehmen kann. Bei welchem Arbeitgeber geht das am besten? Welche Berufe drehen sich um den Hund?

Klassische Tierberufe sind da die erste Wahl

Natürlich gibt es ein paar Berufsbranchen, wo der Hund sowieso Bestandteil der Arbeit ist. Das große Thema ist dann sowieso der Hund. Junge Leute, die sich mit der Ausbildung befassen, können sich bei diesem Berufen mal informieren.

  • Betreiben oder Mitarbeiter einer Hundepension
  • Förster
  • Hundezüchter
  • Tierpfleger z.B. im Tierheim oder einem Hundezüchter
  • Hundesitter
  • Hundefotograf
  • Tierarzt
  • Tierarzthelfer
  • Hundetrainer
  • Hundefriseur
  • Schäfer
  • Hundeführer bei der Polizei
  • Hundeführer beim Zoll
  • Tierhomöopath

Darf ich den eigenen Hund mit zur Arbeit nehmen?

Klar Hundetrainer haben einen Vorteil, der eigene Hund ist dabei! Jedoch stelle ich fest, dass es mittlerweile viele Firmen gibt, die Hunde der Mitarbeiter dulden. Einige finden es wichtig, dass der Hund mit ins Büro darf.

Nach Absprache mit dem Chef ist es in einigen deutschen Firmen möglich, den eigenen Hund mitzunehmen.

Unter anderem findet man Hunde oft im Friseurladen, im Reisebüro, in Boutiquen. Außerdem in vielen Büros wie in IT Firmen, beim Rechtsanwalt, Steuerberater und bei Werbeagenturen sind Bürohunde willkommen. Meist ist der Chef dann selbst Hundehalter oder großer Hundefreund☺. Wo Hunde verboten sind, z.B. im Lebensmittelladen, darüber habe ich schon geschrieben.

Fazit von Hundeerlaubt.de: Suchen Sie einen Ausbildungsberuf, wo der Hund im Beruf dabei sein darf. Reden Sie mit dem Chef, ob es OK ist, wenn der Hund unter dem Schreibtisch liegt.

Wer arbeitet in einem Beruf, wo er den Hund mitnehmen kann? Welche Firma ist hundefreundlich?

Hinterlassen Sie eine Antwort